Rob Cohen

Informationen

Foto von Rob Cohen
Nach 30 Jahren im Filmgeschäft erlebte Regisseur und Produzent Rob Cohen mit 53 Jahren 2001/2002 mit der Revitalisierung zweier Genres seinen späten Durchbruch: Das bei den MTV Awards 2002 mehrfach ausgezeichnete PS-Pandämonium "The Fast and the Furious", eine hinreißende Stunt- und Actionballade um illegale Straßenrennen, machte aus Hauptdarsteller Vin Diesel einen Star; der Agentenfilm "xXx - Triple X", wieder mit Vin Diesel als Extremsportler und Agent wider Willen, sorgte als krachender Actionhit, dynamischer Comicstrip und anabole Bond-Parodie für Aufsehen.

Cohen lässt sich keiner Richtung, keinem Produzenten und keinem Genre zuordnen, vielmehr produzierte und inszenierte er, technisch immer auf der Höhe der Zeit, originelle Genrefilme und Dramen wie "Daylight", einen Katastrophenfilm mit Sylvester Stallone, der fast ausschließlich in einem Tunnel unter dem Hudson River spielt, "The Skulls", einen Polit-Thriller um Geheimbünde an US-Universitäten mit Paul Walker aus "The Fast and the Furious" in seiner ersten Hauptrolle, und den Fantasy-Film-Spaß "Dragonheart", der an die Mittelalterparodien der Monty Pythons erinnert und in dem der Drache im Original von Sean Connery gesprochen wird.

Mehr anzeigen »

Details

Geburtstag

12.03.1949 in Cornwall, New York

Lebt in

USA


Filmografie

2015 Ghoul Ausf. Pro.
2014 The Boy Next Door Regie
2005 Stealth - Unter dem Radar Regie, Buch
  xXx 2 - The Next Level Ausf. Pro.
2002 xXx - Triple X Regie
2000 The Skulls Regie
1996 Dragonheart Regie
  Daylight Regie
1993 Dragon - Die Bruce Lee Story Regie, Buch
1991 Auf die harte Tour Produktion
1989 Ein Vogel auf dem Drahtseil Produktion


Schneller zu deinem Kinoticket: